Zimmer schlampig, Mutter sauer: Pubertierendes Mädchen wählt den Notruf

Weil ein Mutter-Tochter-Streit um unterschiedliche Hygieneauffassungen eskaliert ist, hat ein Mädchen die Polizei zu Hilfe gerufen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Teenager aus Wolfratshausen wählte die 110 - statt aufzuräumen. (Symboldbild)
Ein Teenager aus Wolfratshausen wählte die 110 - statt aufzuräumen. (Symboldbild) © dpa

Wolfratshausen - Eine 13-Jährige aus Wolfratshausen hat am Donnerstagabend gegen 20 Uhr die Polizei angerufen. Im Hintergrund hörten die Beamten am Telefon Schreie, sodass von einer Gefährdung des Kindes auszugehen war.

Lesen Sie auch

Polizei beruhigt Teenager und Mutter

Die eintreffenden Beamten stellten laut Polizei allerdings schnell fest, dass lediglich ein unaufgeräumtes Teenagerzimmer den Einsatz nötig gemacht hatte: Die 43-jährige Mutter war über den Zustand in Rage geraten.

Da das Kind nicht in Gefahr war, konnten die Beamten den "Tatort" ohne Aufnahme eines ernsten (Un-)Ordnungsverstoßes wieder verlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren