Versuchtes Tötungsdelikt? Polizei nimmt 15-Jährigen fest

Nach einem gewaltsamen Aufeinandertreffen zweier verfeindeter Jugendgruppen am Samstag mit einem Schwerverletzten hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Inzwischen ist der 16-Jährige außer Lebensgefahr.
Inzwischen ist der 16-Jährige außer Lebensgefahr. © Boris Roessler/dpa/Archivbild

Puchheim - Die Staatsanwaltschaft München II leitete ein Strafverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ein: Am Samstagabend (24. April) ist ein 16-Jähriger in Puchheim im Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.

Am Freitag (30.04) konnten die Ermittler einen Tatverdächtigen festnehmen. Bei ihm handelt es sich um einen 15-Jährigen aus Puchheim. E r soll dem Opfer die Stichverletzungen zugefügt haben.

Lebensgefährliche Stichverletzungen: 16-Jähriger stark blutend aufgefunden

Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei gerufen. Wie die Polizei weiter mitteilt, handelte es sich bei der Auseinandersetzung um einen gewaltsamen Konflikt zweier Jugendgruppen.

Lesen Sie auch

Die Beamten leiteten eine Fahndung ein und fanden den Jugendlichen mit stark blutenden, zunächst lebensbedrohlichen Stichverletzungen. Inzwischen sei der 16-Jährige außer Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren