Unterhaching - Mann bricht in einer Nacht in zwei Wohnungen ein

Am Dienstag hat eine Frau einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Bei einem weiteren Einbruch hat die Polizei dann den flüchtigen Tatverdächtigen festnehmen können. 
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Einbrecher war bei dem Gymnasium als Putzkraft tätig. (Symbolbild)
Silas Stein/dpa Der Einbrecher war bei dem Gymnasium als Putzkraft tätig. (Symbolbild)

Unterhaching - Am Dienstagabend gegen 23.10 Uhr hat eine Unterhachingerin den Polizeinotruf alarmiert - sie hatte einen Einbrecher in ihrer Wohnung im Hochparterre in der Johann-Strauß-Straße überrascht, der daraufhin über den Balkon flüchten konnte. 

Laut Polizei wurde sofort die Fahndung eingeleitet, bei der mehr als 15 Streifen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz waren. Nur eineinhalb Stunden später erhielt die Polizei den Hinweis, dass in der Franz-Schubert-Straße, welche in unmittelbarer Nähe zur Johann-Strauß-Straße liegt, laute Geräusche zu hören waren, als wäre eine Scheibe eingeschlagen worden. 

Zwei Einbrüche in einer Nacht

Die Beamten konnten daraufhin einen 36-jährigen Mann auf einem Balkon im Erdgeschoss festnehmen. Die Balkontür war beschädigt. Gegen den mutmaßlichen Einbrecher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Bei dem Tatverdächtigen wurden mehrere Schmuckstücke gefunden, die nach derzeitigem Ermittlungsstand aus der Wohnung in der Johann-Strauß-Straße stammen. Der Mann wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München übergeben und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Lesen Sie auch: Unterhaching - Jugendliche verabreden sich zu Schlägerei

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren