Unterhaching gegen SV Meppen: Dritte Halbzeit auf dem Weg zur S-Bahn

Zwei Fußballspiele, zwei Schlägereien – auch die Fans der 3. Liga sind am Wochenende nach dem Spiel in Unterhaching aneinandergeraten. 
| AZ/vaf
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Während einige Fans des SV Meppen noch im Stadion den Sieg ihrer Mannschaft feierten, flogen draußen die Fäuste.
imago/foto2press Während einige Fans des SV Meppen noch im Stadion den Sieg ihrer Mannschaft feierten, flogen draußen die Fäuste.

München - Nicht nur die Fans der 1. Bundesliga - wie bei der Schlägerei zwischen FC-Bayern-Fans und Anhängern des VfL Wolfsburg in der Münchner Innenstadt - haben sich am Wochenende gehörig daneben benommen. Auch beim Spiel des Drittligisten Unterhaching gegen den SV Meppen kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Fans.

Wie die Polizei berichtet, gerieten zwei Gruppen der jeweiligen Mannschaften nach dem Spiel auf dem Weg zur S-Bahn aneinander. An der Haltestelle angekommen, flogen nicht mehr nur die Beleidigungen hin und her, sondern auch die Fäuste. Ernsthaft verletzt wurde dabei allerdings niemand. 

Die Einsatzkräfte trennten bewaffnet mit Schlagstöcken die Gruppen voneinander. Sie nahmen die Personalien von 20 Gäste-Fans und 15 Haching-Anhängern auf. Die Bundespolizei überwachte die weitere Abreise der Meppener.

Lesen Sie auch: Schon wieder! Unbekannter legt Betonplatte auf Gleise

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren