Unfall verursacht und dann geflüchtet: Polizei sucht Radlerin

Eine Radlerin hat am Mittwoch einen Unfall in Neubiberg verursacht, anschließend verschwindet sie einfach. Die Polizei sucht nach Zeugen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Fußgängerin wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Patrick Seeger/dpa Die Fußgängerin wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Neubiberg - Nachdem sie einen Unfall verursacht hat, ist eine bislang unbekannte Radfahrerin einfach vom Unfallort geflüchtet. Das berichtet die Münchner Polizei.

Demnach fuhr ein 58-jähriger Mann mit seinem Kia die Hauptstraße in Richtung Autobahn, auf Höhe der Kreuzung mit der Kaiserstraße fuhr dann die Radlerin auf die Hauptstraße. Nach ersten Ermittlungen der Polizei missachtete sie die dort geltende Vorfahrt.

Der Autofahrer wich nach rechts auf den Gehweg aus und erfasste dabei eine 33-jährige Fußgängerin. Anschließend kam er auf einem Grundstück zum Stehen. Die Fahrradfahrerin fuhr einfach. Die 33-Jährige erlitt Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden am Auto sowie am Grundstück beläuft sich laut Polizei auf mehrere Tausend Euro. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Münchner Verkehrspolizei übernommen.


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Beschädigte Gasleitung sorgt für Großeinsatz der Polizei

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren