Unfall bei Höhenkirchen: Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der Straße zwischen Höhenkirchen und Aying sind am Sonntag drei Autos kollidiert. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Gaulke 4 Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Gaulke 4 Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Gaulke 4 Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Gaulke 4 Am Sonntagnachmittag sind mehrere Autos auf der Ortsumfahrung Höhenkirchen miteinander kollidiert. Zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Höhenkirchen - An der Abzweigung nach Faistenhaar zwischen Höhenkirchen und Aying sind am Sonntag gegen 15.30 Uhr drei Autos kollidiert. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 18-jähriger Fahranfänger auf der Straße Richtung Höhenkirchen. Als er abbiegen wollte, nahm er einem anderen Auto die Vorfahrt. Ein 68-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Wagen des Abbiegenden. 

Das Fahrzeug des 68-Jährigen wurde dadurch in den Gegenverkehr geschleudert, wo es in ein weiteres Auto krachte. 

Zwei Personen schwer verletzt

Der 18-jährige Unfallverursacher sowie Fahrer des dritten Wagens blieben laut Polizei unverletzt. Der 68-Jährige sowie seine 66-jährige Ehefrau, die ebenfalls im Auto saß, wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die drei Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und wurde abgeschleppt. Zwei Notärzte waren im Einsatz, außerdem ein Rettungshubschrauber. Die Straße war für zwei Stunden komplett gesperrt. 

Lesen Sie auch: Winter-Chaos in Bayern - Unfälle und gesperrte Bahnstrecken

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren