Radler stirbt bei Tour nahe Pullach

Passanten finden den 59-Jährigen aus München bewusstlos am Höllerer Berg.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Der Münchner Mountainbiker kollabierte am Höllerer Berg. (Symbolbild)
Der Münchner Mountainbiker kollabierte am Höllerer Berg. (Symbolbild) © dpa/ Phlipp von Ditfurth

Pullach - Der Münchner war am Mittwochabend mit seinem Mountainbike im Isartal unterwegs. Auf Höhe der Großhesseloher Brücke wollte er den asphaltierten Weg am Höllerer Berg hinauf fahren.

Die Strecke hat ungefähr 17 Prozent Steigung und erfordert ordentlich Kondition. Auf halber Strecke stürzte der Mountainbiker vermutlich aufgrund von gesundheitlichen Problemen, so ein Polizeisprecher, und blieb liegen.

Lesen Sie auch

Der Mountainbiker wurde bewusstlos gefunden

Passanten fanden den 59-Jährigen bewusstlos neben seinem Rad. Sie alarmierten den Rettungsdienst, ein Notarzt brachte den nicht ansprechbaren Patienten ins Krankenhaus. Dort verstarb der 59-Jährige noch am selben Abend.

"Bei der Ursache für den Sturz deutet nichts auf Fremdeinwirkung hin", sagt Polizeisprecher Ronny Ledwoch.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren