Oberhaching: Polizei-Großeinsatz wegen Streit mit Waffen-Mann

Wegen einer "unklaren Bedrohungslage" wird die Polizei am Montag nach Oberhaching gerufen. Beim Auszug seiner Ex rastet ein Waffennarr aus und droht offenbar ihrem Begleiter.
| Nina Job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Streit in Oberhaching löst einen Großeinsatz der Polizei aus. (Symbolbild)
Ein Streit in Oberhaching löst einen Großeinsatz der Polizei aus. (Symbolbild) © Lino Mirgeler (dpa)

Oberhaching - Ein Trennungsstreit hat am Montag zu einem Polizei-Großeinsatz in Oberhaching geführt. Mehr als zehn Streifenwagen rückten nachmittags in die Stefanienstraße aus. Am Ende ging aber alles glimpflich aus.

Nach AZ-Informationen wollte eine 53-jährige Frau die Trennung von ihrem früheren Partner besiegeln und aus der ehemals gemeinsamen Wohnung ausziehen. Zur Unterstützung und Hilfe hatte sie einen anderen Mann dabei.

Waffennarr bedroht Mann: Mehrere Streifen rücken aus

In der Wohnung gerieten die beiden Männer in Streit. Dabei soll der Ex dem anderen Mann gedroht haben, eine Waffe zu holen. Da der 54-Jährige tatsächlich mehrere Waffen besitzt, alarmierte der Begleiter über den Notruf die Polizei. Sofort rückten mehrere Streifen aus. Das Haus wurde umstellt, die Umgebung abgeriegelt.

Die Frau und ihr Begleiter konnten die Wohnung selbst unverletzt verlassen. Schließlich kam auch der Waffenbesitzer heraus – unbewaffnet. Er wurde vorläufig festgenommen.

 

Lesen Sie auch

Polizei stellt mehrere Schusswaffen sicher

Die Polizei stellte anschließend mehrere Schusswaffen in der Wohnung sicher. Diese waren aber allesamt weggeschlossen und vorschriftsmäßig verwahrt.

Die Polizei prüft nun, ob der 54-Jährige berechtigt ist, die Waffen zu besitzen. Außerdem ermittelt sie wegen des Verdachts einer Bedrohung. Eine Gefahr für Unbeteiligte bestand laut Polizei zu keinem Zeitpunkt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren