Update

Nach tödlichem Unfall bei Eching: Polizei sucht Hinweise zu schwarzem BMW

In der Nähe von Eching ist bei einem Autounfall ein junger Mann (20) aus einem BMW geschleudert und dabei getötet worden. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zu dem Unfall-BMW, der zuletzt mehrfach negativ aufgefallen sein soll.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
20  Kommentare Artikel empfehlen
Der BMW landete auf dem Dach und wurde völlig demoliert.
Der BMW landete auf dem Dach und wurde völlig demoliert. © Michael Schmelzer/vifogra/dpa

Eching - Bei einem Verkehrsunfall bei Eching (Lkr. Freising) ist am Montagabend ein 20 Jahre alter Mann aus einem Auto geschleudert worden und gestorben. Der 19-jährige Fahrer und die zwei weiteren 18-jährigen Insassen des Wagens wurden bei dem Unfall kurz vor der Auffahrt zur A92 verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte. Der Unfall-BMW fiel bereits zuvor negativ im Straßenverkehr auf.

Beifahrer war vermutlich nicht angeschnallt

Nach ersten Erkenntnissen waren die vier Männer aus Neufahrn bei Freising (Lkr. Freising) mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die Männer fuhren in einem hochmotorisierten, 560 PS starken BMW. Der Fahrer habe die Kontrolle über das Auto verloren, das daraufhin die Leitplanke durchbrach, gegen einen Baum prallte, sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb.

Der 20-Jährige, der auf der Rückbank saß, wurde dabei aus dem Auto geschleudert. Der Polizei zufolge war er "augenscheinlich nicht angegurtet". Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die anderen Insassen kamen mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch

Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang klären. Hinweise darauf, dass der Fahrer zuvor Alkohol getrunken hatte, gab es nicht. Jedoch ist der 19-Jährige der Polizei bereits am Vortag wegen seiner verkehrswidrigen Fahrweise im Gemeindegebiet von Neufahrn aufgefallen. Gegen ihn wurde nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung und der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Zeugenaufruf der Polizei: Wem ist der schwarze BMW aufgefallen?

Wie die Freisinger Polizei am Mittwoch mitteilt, sei der Unfall-BMW bereits in den Tagen vor dem Unfall mehrfach im Straßenverkehr negativ aufgefallen. Der hochmotorisierte schwarze BMW M 5 mit Münchner Kennzeichen sei zuvor im Münchner Norden und den umliegenden Gemeinden bei gefährlichen Fahrmanövern gesichtet worden. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise und sucht nach Zeugen.

Zeugenaufruf der Polizei: Personen, die Angaben zu dem BMW machen können, werden gebeten sich bei der VPI Freising unter 08161/952-110 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 20  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
20 Kommentare
Artikel kommentieren