MVV-Busse vollgeschmiert: Polizei fasst fünfköpfige Graffiti-Bande

Eine fünfköpfige Graffiti-Bande hat im Landkreis Fürstenfeldbruck und Starnberg über ein Jahr lang öffentliches und privates Eigentum beschmiert. Nun konnte die Polizei jungen Männer fassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Auch dieser Bus wurde von den fünf Sprayern vollgeschmiert.
Auch dieser Bus wurde von den fünf Sprayern vollgeschmiert. © Polizei

Gilching - Eine Gruppe 17- bis 21-Jähriger hat seit Ende 2019 zahlreiche öffentliche Gebäude, ÖPNV-Busse und privates Eigentum mit Graffitis besprüht. Nun hat die Polizei die jungen Männer ausfindig gemacht und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.

Erfolgreiche Hausdurchsuchungen bei den Sprayern

65.000 Euro betragen alleine die Reinigungskosten, die die Graffiti-Bande in den letzten Monaten verursacht hat. Wie die Polizei berichtet, wurden am frühen Freitagmorgen die Wohnungen der Tatverdächtigen aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Starnberg durchsucht.

Lesen Sie auch

Spezialisierte Graffitisachbearbeiter und Beamte der Polizeidienststellen Germering und Herrsching hatten umfangreiche Spuren gesichert, die sie zu der Gruppe führten. In den Wohnräumen der Sprayer wurden zahlreiche Spraydosen, Notebooks, Skizzen, Fotos und Speichermedien gefunden.

Nach den Durchsuchungsmaßnahmen wurden die Tatverdächtigen wieder entlassen. Die Ermittler wollen anhand der sichergestellten Beweismittel weitere ungeklärte Taten der Gruppe zuordnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren