Münchner S-Bahn-Kontrolleure attackiert: Mann bespuckt und beißt DB-Mitarbeiter

Die Kontrolle eines 44-jährigen Mannes ist in einer Münchner S-Bahn eskaliert. Ohne Fahrschein und Schutzmaske attackierte er die DB-Mitarbeiter.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Bei einer Kontrolle in einer Münchner S-Bahn hat ein Mann zwei DB-Mitarbeiter angegriffen. (Symbolbild)
Bei einer Kontrolle in einer Münchner S-Bahn hat ein Mann zwei DB-Mitarbeiter angegriffen. (Symbolbild) © Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München - Am Donnerstag ist ein Mann bei einer Fahrkartenkontrolle der S-Bahn-Linie S4 ausgerastet und hat zwei DB-Mitarbeiter angegriffen. Der 44-Jährige konnte laut Bundespolizei keinen gültigen Fahrschein vorzeigen und trug keine Mund-Nasen-Bedeckung.

Ohne Fahrschein unterwegs: Mann bespuckt und beißt S-Bahn-Kontrolleure

An der Haltestelle Haar stiegen die Kontrolleure mit dem Mann aus, der daraufhin Glasflaschen auf die Gleise warf. Kurz darauf stieg er in die nächste S-Bahn Richtung Ebersberg ein, wie die Beamten mitteilen. An der Station Vaterstetten verließ der 44-Jährige wieder in Begleitung der DB-Mitarbeiter die S-Bahn.

Lesen Sie auch

Der Mann zeigte sich gegenüber den Kontrolleuren uneinsichtig und aggressiv. Er beleidigte eine DB-Mitarbeiterin und bespuckte sie - ihrem Kollegen biss er in den Handrücken. Einen Atemalkoholtest verweigerte der mutmaßlich betrunkene 44-Jährige.

Die Bundespolizei ermittelt gegen den Mann wegen Körperverletzung, Beleidigung und Erschleichens von Leistungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren