Lebensretter Polizeihubschrauber: Mann bewusstlos in Feld gefunden

Nach einem Unfall floh ein betrunkener Ebersberger panisch vor der Polizei - mit Grund: Er hatte keinen Führerschein. Dabei brachte er sich allerdings in Lebensgefahr.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeihubschrauber leuchtet mit seinem Suchscheinwerfer die Gegend ab . (Symbolbild)
Ein Polizeihubschrauber leuchtet mit seinem Suchscheinwerfer die Gegend ab . (Symbolbild) © Jonas Walzberg/dpa

Ebersberg - Ein Ebersberger verdankt sein Leben dem Einsatz eines Polizeihubschraubers: Gegen Mitternacht rauschte der  59-Jährige mit seinem  Audi an der Kreuzung Reitgesing betrunken in die Böschung. 

Zwei Verkehrsteilnehmer bemerkten den Vorfall und wollten dem Mann helfen; dabei fiel ihnen seine starke Alkoholisierung auf. Zufällig kam dann noch eine Streife der Polizeiinspektion Ebersberg am Unfallort vorbei.

Als der Mann den Polizeiwagen sah, geriet er allerdings in Panik und ergriff zu Fuß die Flucht über ein Feld in Richtung Ebersberg. Eine Suche der Polizisten vor Ort blieb erfolglos.

Erfolglose Suche nach dem betrunkenen Unfallverursacher

Ein zunächst bei einem anderen Einsatz gebundener Polizeihubschrauber wurde angefordert. Vom Hubschrauber aus sahen Beamte den Mann dann rund zwei Stunden später, gegen 2.00 Uhr morgens, etwa 400 Meter östlich von Reitgesing regungslos im Feld auf dem Boden liegen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Hubschrauberbesatzung lotste Einsatzkräfte der Polizei Ebersberg zu der unzugänglichen Stelle, sodass der 59-Jährige geborgen und in eine Kreisklinik gebracht werden konnte.

Unterwegs ohne Führerschein - mit hohem Alkoholpegel

Er war mittlerweile stark unterkühlt und konnte sich  nicht mehr selbstständig bewegen. Die Nacht draußen hätte er nach Polizeiangaben nicht überlebt.

In der Klinik wurde dem Mann dann noch Blut abgenommen und ein Alkoholtest durchgeführt. Außerdem stellte sich heraus: Einen Führerschein besaß er schon seit Längerem nicht mehr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren