Lebensgefährliche Aktion: Mann zwingt S-Bahn zu Nothalt

Ein unbekannter Mann hat auf einem Bahnübergang bei München eine S-Bahn am Donnerstagnachmittag zum Stoppen gebracht.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann hatte sich auf einen Bahnübergang gestellt, um einen Nothalt zu provozieren.
Der Mann hatte sich auf einen Bahnübergang gestellt, um einen Nothalt zu provozieren. © dpa

München - Zusammen mit zwei weiteren Männern überquerte der Unbekannte einen Bahnübergang bei Ottobrunn bei heruntergelassener Schranke, teilte die Polizei am Freitag mit.

Einer der Männer blieb daraufhin auf dem Gleis stehen, um eine sich nähernde S-Bahn zu stoppen. Der 22-jährige Lokführer leitete eine Notbremsung ein. Doch die heranrasende S-Bahn schien den Unbekannten nicht zu stören: Um die Bahn komplett zum Stillstand zu bringen, blieb er weiter im Gleisbereich stehen.

Mann provoziert Nothalt der S-Bahn

Dem Triebfahrzeugführer gelang es zwar, die Männer mit seinem Smartphone zu filmen, eine Fahndung der Bundespolizei blieb allerdings ohne Erfolg. Die Beamten ermitteln jetzt wegen gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr.

Lesen Sie auch

Durch die Akiotn kam es am Donnerstag zu leichten Verzögerungen im Fahrplan der Bahn. Laut Polizei wurde niemand verletzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren