Jugendliche stellen Hocker ins Gleis: Unfall mit Güterzug

Zwei Jugendliche haben am Samstagabend auf der Güterzugstrecke bei Olching einen Hocker ins Gleis gestellt. Ein Zug krachte in das Möbelstück, verletzt wurde glücklicherweise niemand. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Durch den Aufprall verkeilte sich der Hocker unter dem Zug.
Bundespolizei Durch den Aufprall verkeilte sich der Hocker unter dem Zug.

Olching - Am frühen Samstagabend ist ein Güterzug bei Olching in einen auf dem Gleis abgestellten Hocker gekracht.

Laut Bundespolizei hatten zwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren den Hocker im Gleis deponiert. Der Triebfahrzeugführer des Güterzugs hatte den Gegenstand zwar erkannt und noch gebremst, den Zusammenprall konnte er jedoch nicht mehr verhindern.

Durch den Zusammenstoß verkeilte sich der Hocker unter dem Zug und im Schneeräumer der Lok. Laut Bundespolizei entfernte der Triebfahrzeugführer den Hocker und setzte seine Fahrt anschließend fort.

Strecke Olching - München-Nord gesperrt

Der Lokführer eines entgegenkommenden Zugs stellte kurz darauf an der Stelle des Zusammenpralls dunkel gekleidete Menschen fest, woraufhin die Bundespolizei die Strecke sperrte und mit Streifen und per Helikopter nach Personen und möglichen Gegenständen im Gleis suchte. 

Nach Angaben der Bundespolizei konnte eine Person bei der Suche gefasst werden, die Identität der zweiten wurde ermittelt. 

Lesen Sie hier: Bundespolizei greift sieben Migranten an Rangierbahnhof auf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren