Freising: Betrunkener (58) schlägt Achtjährigen

Ein 58-Jähriger hat in Freising einen vorbeiradelnden Bub (8) auf den Helm geschlagen, so dass dieser stürzte. Für den anschließenden Alkoholtest war der Mann zu betrunken.
| dpa, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auch in der diesjährigen Freinacht wurde die Polizei zu Einsätzen gerufen.
Karl-Josef Hildenbrand/dpa Auch in der diesjährigen Freinacht wurde die Polizei zu Einsätzen gerufen.

Freising - Ein Betrunkener hat in Freising einen vorbeiradelnden Achtjährigen auf den Fahrradhelm geschlagen, weil dieser - völlig rechtskonform - auf dem Gehweg unterwegs war. Das berichtet die Polizei am Freitag.

Durch den Schlag mit der flachen Hand stürzte das Kind, blieb jedoch unverletzt. Der 58-Jährige wurde wegen versuchter Körperverletzung angezeigt. Der Freisinger sei nach dem Vorfall vom Donnerstagnachmittag zu betrunken für einen Atemalkoholtest gewesen, hieß es.

Kinder bis zum 8. Lebensjahr müssen auf dem Gehweg radeln

Inwieweit der Alkoholkonsum Auslöser für den Ausraster gewesen sei, habe man daher "nicht mehr in Gänze" nachvollziehen können, so die Polizei.

"Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr müssen, Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr sollen mit ihren Fahrrädern den Gehweg befahren", erklärte die Polizei zudem. Entwicklungspsychologisch könnten Kinder das Verkehrsgeschehen noch nicht komplett überblicken.

Lesen Sie hier: Wegen Maskenpflicht - Waffen-Rentner rastet in Supermarkt aus

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren