Festnahme: Mann (66) nach nächtlichen Schüssen auf seine Frau (63) in U-Haft

Die Frau blieb trotz mehrerer Schüsse unverletzt. Der Mann wurde noch am Mittwoch festgenommen und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Umgehend eingeleitete Maßnahmen der PI Dachau und der Kripo Fürstenfeldbruck führten noch am Mittwoch zur Festnahme des Beschuldigten. (Symbolbild)
Umgehend eingeleitete Maßnahmen der PI Dachau und der Kripo Fürstenfeldbruck führten noch am Mittwoch zur Festnahme des Beschuldigten. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

Bergkirchen - Es war ein Streit vorausgegangen: Im Landkreis Dachau hat in der  Nacht auf Dienstag (4. Mai) ein 66-Jähriger mindestens einmal gezielt auf seine Ehefrau geschossen.

Nach Ehestreit: Mann schießt mit Pistole auf seine Frau

Wie die Polizei berichtet, blieb die 63-Jährige bei dem Vorfall in Bergkirchen unverletzt. Sie hatte sich gegen Mitternacht nach einer verbalen Auseinandersetzung mit ihrem Ehemann schlafen gelegt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nur wenig später gab der 66-Jährige mit einer Pistole mehrere Schüsse in ihre Richtung ab: Da sie dabei nicht verletzt wurde, meldete sie den Vorfall erst am Folgetag bei der Polizei Dachau.

Nach Schüssen auf seine Frau: 66-Jähriger in U-Haft

Umgehend eingeleitete Maßnahmen der Polizeiinspektion Dachau und der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck führten noch am Mittwoch zur Festnahme des Beschuldigten, der sich zum Tatzeitpunkt offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde der Tatverdächtige am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren