Fahrer mit 0,4 Promille: Auto überschlägt sich auf der A995

Ein Mann hat sich am Donnerstag mit seinem Wagen auf der A995 überschlagen. Wenig später stellte sich heraus, dass der 57-Jährige zuvor Alkohol getrunken hatte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Nach dem Unfall bildete sich ein leichter Rückstau auf der Autobahn. (Symbolbild)
Nach dem Unfall bildete sich ein leichter Rückstau auf der Autobahn. (Symbolbild) © David Young/dpa/Symbolbild

Unterhaching - Ein 57-jähriger Münchner hat am Donnerstagmittag einen Unfall auf der A995 verursacht, sein Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 13.45 Uhr auf der Autobahn unterwegs, als er alleinverschuldet mit den am Fahrbahnrand angebrachten Schutzplanken kollidierte. Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch feststellen. Ein anschließender Test ergab einen Wert von 0,4 Promille.

Am Fahrzeug, einem Ford Bronco, entstand ein Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro. Den Schaden an den Schutzplanken schätzt die Polizei auf rund 2.000 Euro.

Lesen Sie auch

Der 57-Jährige wurde leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, zudem stellte die Polizei den Führerschein des Münchners sicher. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren