Fahndungserfolg: Kung-Fu-Treter von Freising geschnappt

Seit vergangener Woche suchte die Polizei nach einem Mann, der einen 34-Jährigen mit einem Kung-Fu-Tritt schwer verletzt hatte. Jetzt konnte er geschnappt worden – dank dem Tipp eines Polizisten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Spuren des Kung-Fu-Tritts.
Bundespolizei Die Spuren des Kung-Fu-Tritts.

Freising - Dank eines Tipps eines Kripobeamten konnte der Kung-Fu-Treter von Freising geschnappt werden – es war ein "alter Bekannter".

Der Zeugenaufruf wurden in den Medien veröffentlicht, doch der entscheidende Hinweis kam aus den eigenen Reihen der Polizei: Ein Kripobeamter erkannte den 17-Jährigen, der schon öfter polizeilich aufgefallen war. Er gab den Kollegen den entscheidenden Hinweis.

"Ein schöner und vor allem schneller Erfolg" sagte die Polizei

Mit Spezialkräften der Bundespolizei konnte der Verdächtige in der Wohnung seiner Eltern festgenommen werden. In den eigenen Reihen freut man sich über den schnellen Fahdungserfolg.

Taucher stirbt im Starnberger See - Kripo ermittelt

Lesen Sie auch: Polizei erhielt Tipp - 60-jähriger Münchner handelt mit Drogen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren