Update

Bungalow in Ottobrunn abgebrannt: Polizei nimmt Bewohner (59) fest

Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz. Zur Brandursache ermitteln nun die Brandfahnder der Münchner Polizei. Am Mittwochvormittag wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.
Thomas Gaulke 13 Die Bilder vom Feuerwehreinsatz in Ottobrunn.

Ottobrunn - Nach dem heftigen Brand in Ottobrunn hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen: Der 59-Jährige Bewohner des Bungalows steht im Verdacht, den Brand absichtlich herbeigeführt zu haben. Das teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. 

Demnach wurde er vormittags von Beamte des Kommissariats 13 festgenommen, als er sich in einem kleinen Gebäude im Garten des Objekts befand. Er war verletzt und wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nachbarin leicht verletzt

Ab welchem Zeitpunkt er sich in dem Gebäude befand ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen.

Das war passiert: Am Dienstagmittag war am Haselweg in Ottobrunn ein Bungalow in Flammen aufgegangen, auch eine kleine Explosion hatte sich wohl ereignet. Etliche Trümmerteile lagen am Brandort verteilt.

Das Feuer griff auch auf zwei benachbarten Gebäude über, die Feuerwehr war rund drei Stunden lang mit dem Löschen beschäftigt. Durch  den Brand entstand zudem eine starke Rauchentwicklung, eine Nachbarin wurde durch Rauchgas leicht verletzt. Sie wurde vor Ort behandelt.

Lesen Sie auch

Polizei ermittelt weiter

Die  Polizei sperrte den Bereich rund um den Bungalow großräumig ab. Zur genauen Ermittlung der Brandursache wurde ein Sachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen.
Die weiteren Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und einer schweren Brandstiftung führt das Kommissariat 13.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren