U5 nach Pasing: Baustart steht bevor

Stimmt der Stadtrat zu, kann ab Januar der erste Streckenabschnitt gebuddelt werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Schon im Januar könnte der U5-Ausbau starten. (Symbolbild)
Schon im Januar könnte der U5-Ausbau starten. (Symbolbild) © Frank Leonhardt/dpa

München - Seit nunmehr 50 Jahren gibt es die Münchner U-Bahn, in den vergangenen Jahren ist das unterirdische Streckennetz allerdings nicht mehr groß gewachsen. Nun aber steht ein großes U-Bahn-Projekt kurz vor dem Startschuss.

Von Laim nach Pasing mit der U5

Am 30. November legt das Baureferat dem Bauausschuss des Stadtrats die Projektgenehmigung für die Verlängerung der U5 von Laim nach Pasing vor. Stimmen dann auch die Stadträte und Stadträtinnen in der Vollversammlung Mitte Dezember zu, kann es dann sehr schnell losgehen mit den Bauarbeiten.

Lesen Sie auch

Im Januar könnten die Bauarbeiten losgehen

Bereits im Januar wird dann gebuddelt. Und zwar für den Streckenabschnitt zwischen Laimer Platz und dem zukünftigen U-Bahnhof Willibaldstraße. Der zweite Streckenabschnitt zwischen Willibaldstraße und Pasing mit den neuen Bahnhöfen Am Knie und Pasing soll nach dem Willen des Baureferats bereits parallel ausgeschrieben werden um das Projekt zu beschleunigen.

665 Millionen Euro soll die Verlängerung inzwischen kosten. Der Bund schießt dafür Mittel zu. Wann die ersten Bahnen rollen? Unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren