U-Bahnhof Karlsplatz/Stachus: Mann (25) sitzt auf Bank und onaniert

Anzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und wegen einer exhibitionistischer Handlung: In der Altstadt und in Neuhausen sind zwei Männer mit Sexualdelikten auffällig geworden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
An einem Bahnsteig des U-Bahnhofes Karlsplatz/Stachus fiel einer 32-Jährigen ein onanierender Mann auf. (Symbolbild)
An einem Bahnsteig des U-Bahnhofes Karlsplatz/Stachus fiel einer 32-Jährigen ein onanierender Mann auf. (Symbolbild) © imago images/imagebroker siepmann

München - Zwei Sexualdelikte in der Altstadt und in Neuhausen haben am Donnerstag die Münchner Polizei beschäftigt: Gegen 15 Uhr verständigte eine 32-jährige Frau die Polizei, weil sie mitbekommen hatte, wie ein auf einer Bank am Bahnsteig des U-Bahnhofes Karlsplatz/Stachus sitzender Mann onanierte.

Mann onaniert am Fenster und leuchtet mit Taschenlampe in Wohnung 

Nach Angaben der Polizei wurde der 25-Jährige ohne festen Wohnsitz festgenommen und wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt.

Wie die Polizei weiter berichtete, kam es dann gegen 22.30 Uhr zu einem weiteren Vorfall. Dabei stand ein 42-jähriger Mann am Fenster seiner Wohnung in Neuhausen und onanierte, während er mit einer Taschenlampe in die Wohnung einer Frau leuchtete. Die 25-Jährige verständigte sofort den Notruf.

Lesen Sie auch

Die Beamten konnten die Wohnung des 42-Jährigen ausfindig machen und den Mann festnehmen. Er wurde wegen einer exhibitionistischen Handlung angezeigt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Münchner Kriminalpolizei. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren