Trickdiebstahl im Westend: Rentnerin fällt auf Betrüger rein

Eine Seniorin aus dem Westend wurde am Donnerstag Opfer eines Trickbetrügers. Dank einer Angehörigen blieb der Schaden gering.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Rentnerin aus dem Westend wurde Opfer eines Trickbetrügers. (Symbolbild)
Eine Rentnerin aus dem Westend wurde Opfer eines Trickbetrügers. (Symbolbild) © David Inderlied/dpa/Illustration

Westend - Am Donnerstag wurde eine über 80-jährige Rentnerin im Westend Opfer eines Trickbetrügers. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Frau auf der Straße von einem ihr bis dato unbekannten Mann angesprochen. 

Münchner Rentnerin wird Opfer eines Trickbetrügers

Unter einem Vorwand gelang es dem Mann, die Rentnerin davon zu überzeugen, ihn mit in ihre Wohnung zu nehmen. Dort unterhielten sich die beiden zunächst, wobei der Mann versuchte, der älteren Dame zu schmeicheln und sie an Armen und Beinen zu berühren.

Während er sich in der Wohnung der Rentnerin aufhielt, sah er sich mehrmals darin um. Dabei stach ihm auch eine Armbanduhr von geringerem Wert ins Auge, welche er heimlich einsteckte.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Als eine Angehörige der Seniorin an der Wohnungstür klingelte, nahm der unbekannte Trickbetrüger Reißaus. Kurz nach dessen Flucht alarmierte die Angehörige die Polizei. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann nicht aufgegriffen werden.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 60 Jahre alt, schlank, kein Bart, keine Brille, dunkle, im Stirnbereich schüttere Haare, osteuropäische Erscheinung, sprach gebrochen Deutsch. Er trug einen gelben Pullover mit braunem Querstreifen auf der Brust, blaue Jacke, blaue Jeans, keine Mund-Nasen-Bedeckung


Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Heimeranstraße und Kazmairstraße (Westend) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren