Taxi-Crash: Keine Verletzten, aber 40.000 Euro Schaden

Crash unter Kollegen: Am Samstag stießen zwei Taxis an der Görresstraße zusammen. Eines der Autos rutschte auf einen Mercedes und einen BMW auf. Sachschaden: 40.000 Euro.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Unfall unter Kollegen: Zwei Taxis stießen in der Winzererstraße zusammen
Polizei Bayern Unfall unter Kollegen: Zwei Taxis stießen in der Winzererstraße zusammen

MÜNCHEN - Crash unter Kollegen: Am Samstag stießen zwei Taxis an der Görresstraße zusammen. Eines der Autos rutschte auf einen Mercedes und einen BMW auf. Sachschaden: 40.000 Euro.

Ein 48-jähriger Taxifahrer fuhr am Samstag um 0.30 Uhr auf der Winzererstraße in südlicher Richtung. An der Görresstraße missachtete er ein Stoppschild und fuhr ohne anzuhalten in die Görresstraße ein. Pech: Genau zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 27-jähriger Kollegen in westlicher Richtung auf der Straße.

Mitten auf der Kreuzzung prallten die beiden Autos ineinander. Das Taxi des 27-Jährigen rutschte daraufhin auf einen Ampelmast und einen Mercedes auf. Der Mercedes wiederum wurde durch den Aufprall auf einen geparkten BMW geschoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mindestens 40.000 €. Die beiden Taxis mussten nach der Unfallaufnahme vom Unfallort abgeschleppt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren