Taxi-Crash: Keine Verletzten, aber 40.000 Euro Schaden

Crash unter Kollegen: Am Samstag stießen zwei Taxis an der Görresstraße zusammen. Eines der Autos rutschte auf einen Mercedes und einen BMW auf. Sachschaden: 40.000 Euro.
von  Abendzeitung
Unfall unter Kollegen: Zwei Taxis stießen in der Winzererstraße zusammen
Unfall unter Kollegen: Zwei Taxis stießen in der Winzererstraße zusammen © Polizei Bayern

MÜNCHEN - Crash unter Kollegen: Am Samstag stießen zwei Taxis an der Görresstraße zusammen. Eines der Autos rutschte auf einen Mercedes und einen BMW auf. Sachschaden: 40.000 Euro.

Ein 48-jähriger Taxifahrer fuhr am Samstag um 0.30 Uhr auf der Winzererstraße in südlicher Richtung. An der Görresstraße missachtete er ein Stoppschild und fuhr ohne anzuhalten in die Görresstraße ein. Pech: Genau zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 27-jähriger Kollegen in westlicher Richtung auf der Straße.

Mitten auf der Kreuzzung prallten die beiden Autos ineinander. Das Taxi des 27-Jährigen rutschte daraufhin auf einen Ampelmast und einen Mercedes auf. Der Mercedes wiederum wurde durch den Aufprall auf einen geparkten BMW geschoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mindestens 40.000 €. Die beiden Taxis mussten nach der Unfallaufnahme vom Unfallort abgeschleppt werden.