Täglich 1.000 Mahlzeiten für bedürftige Münchner

Die Lebenslust GmbH kocht und liefert ab sofort Gratis-Essen an Haushalte.
| Emily Engels
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Team der Aktion "1000 Teller": Gustavo Smith (Organisation und Planung), Florian Post (SPD-Bundestagsabgeordneter) und Alexander Surjan (Koch und Geschäftsführer von Lebenslust Event GmbH)
Daniel von Loeper Das Team der Aktion "1000 Teller": Gustavo Smith (Organisation und Planung), Florian Post (SPD-Bundestagsabgeordneter) und Alexander Surjan (Koch und Geschäftsführer von Lebenslust Event GmbH)

Die Lebenslust Event GmbH liefert ab sofort 1.000 Mahlzeiten pro Tag an Bedürftige. Zielgruppe sind ältere Menschen, Mitbürger in Quarantäne und Familien, die aufgrund der Krise nicht über genügend Mittel verfügen, ihre Familien zu ernähren.

Die Mahlzeiten werden in der Kantine des St. Anna Gymnasiums unter strengen Hygiene-Maßnahmen vorgekocht, gekühlt und verpackt – und dann kontaktlos geliefert.

Mahlzeiten werden kontaktlos geliefert

Auf 1000teller.de können sich sowohl Helfer als auch Bedürftige registrieren. Das Sozialreferat gibt das Angebot an die Sozialbürgerhäuser, Jobcenter, Alten- und Servicezentren und ambulante Dienste weiter. Letztere werden auch bei Online-Bestellungen helfen. Finanziert wird die Aktion "1000 Teller" durch Kooperationspartner, die Hilfe Freiwilliger und Spenden.

Der Bundestagsabgeordnete Florian Post (SPD) hat das Projekt mitorganisiert. Er kündigt an: "Ich werde nächste Woche selbst mit meinem Privat-Pkw an den Start gehen, um die 1.000 Teller auszufahren."

Lesen Sie auch:

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren