Streit eskaliert: Mann schlägt mit Skateboard auf Auto ein

Am vergangenen Mittwoch ist ein Streit in der Kaulbachstraße eskaliert. Ein Mann schlug mit seinem Skateboard auf das Auto eines 33-Jährigen ein, auch der Autofahrer selbst wurde attackiert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Radler hatte ein Skateboard dabei und schlug damit auf das Auto ein. (Symbolbild)
imago/Westend61 Der Radler hatte ein Skateboard dabei und schlug damit auf das Auto ein. (Symbolbild)

München - Warum sich die beiden Männer genau gestritten haben, ist noch unklar. Fest steht: Die Auseinandersetzung in der Kaulbachstraße ist komplett eskaliert.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Mittwochabend. Im Verlauf des Streits fotografierte der 25-jährige Radfahrer das Autokennzeichen des 33-jährigen Mannes, was diesem laut Polizei "wiederum nicht passte". Danach schlug der Radler mit einem Skateboard, das er dabei hatte, auf das Auto ein. Er schlug so fest zu, dass er die Tür beschädigte und sogar die Windschutzscheibe zerbrach. Danach attackierte der Radler noch den Mann und beleidigte ihn rassistisch.

Die Polizei konnte den 25-Jährigen noch vor Ort festnehmen – ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Körperverletzung. Der Autofahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, über die Schwere der Verletzungen ist derzeit nichts genaueres bekannt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Schläge nach Parkplatz-Streit in Perlach

Bereits vergangene Woche hatte sich ein ähnlicher Vorfall in Perlach ereignet: Hier waren zwei Männer (46, 63) wegen eines Parkplatzes in der Hegelstraße in Streit geraten. Auch hier kam es zu rassistischen Beleidigungen – in diesem Fall gegen den 63-Jährigen.

Es blieb nicht bei der verbalen Auseinandersetzung, denn nach einiger Zeit schlug der 46-Jährige dem anderen Mann mit der Faust ins Gesicht. Er erlitt Verletzungen am rechten Auge, zudem zerbrach seine Brille. Er kam zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus.

Der 46-Jährige wurde nach der Vernehmung vor Ort entlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung. Auch hier hat die Polizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie auch: Neuperlach - Feuerwehr räumt U-Bahn und Bahnsteig

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren