Wirbelsäulenbruch: Münchner (42) stürzt vom Balkon

Diese Kletteraktion ging schief. Als ein 42-Jähriger versucht, auf den Balkon des neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin zu gelangen, stürzt er ab. Er zieht sich dabei einen Wirbelsäulenbruch zu.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schmerzhafte Kletteraktion: Ein Münchner will auf den Balkon des neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin steigen und stürzt ab.(Symbolbild)
dpa Schmerzhafte Kletteraktion: Ein Münchner will auf den Balkon des neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin steigen und stürzt ab.(Symbolbild)

Bogenhausen - Samstagnacht versuchte ein 42- jähriger Münchner über das Fallrohr einer Regenrinne auf den Balkon einer Wohnung in Bogenhausen zu gelangen. Während des Aufstieges stürzte er jedoch aus ungeklärter Ursache ab und verletzte sich dabei schwer.

Sexuelle Nötigung: 19-Jährige auf dem Heimweg von Mann verfolgt

Es gelang ihm aber, sich noch vom Tatort zu entfernen. Kurz darauf wurde er von Passanten in einem Gebüsch liegend und jammernd aufgefunden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde ein Wirbelsäulenbruch festgestellt. Ermittlungen ergaben, dass die Wohnung dem neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin gehörte. Was der 42-jährigen dort wollte, ist bislang nicht bekannt. Ermittelt wird bislang nur wegen Hausfriedensbruch.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren