Wiener Platz: In aller Herrgottsfrüh am Markt

AZ-Fotograf Sigi Müller ist unterwegs, wenn die Stadt gerade erst erwacht und erfreut sich am schönen Spiel des Lichts. Bilder vom Wiener Platz.
| Sigi Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Noch haben nicht alle Standl geöffnet.
Sigi Müller 10 Noch haben nicht alle Standl geöffnet.
Hier blinzelt man in die Sonne.
Sigi Müller 10 Hier blinzelt man in die Sonne.
Licht- und Schattenspiel in der Morgensonne.
Sigi Müller 10 Licht- und Schattenspiel in der Morgensonne.
Das Fischerbuberl von Ingnatius Taschner.
Sigi Müller 10 Das Fischerbuberl von Ingnatius Taschner.
Einfach schön: der Maibaum am Wiener Platz.
Sigi Müller 10 Einfach schön: der Maibaum am Wiener Platz.
Noch gibt’s keinen Fisch.
Sigi Müller 10 Noch gibt’s keinen Fisch.
Weitere Bilder vom Wiener Platz.
Sigi Müller 10 Weitere Bilder vom Wiener Platz.
Weitere Bilder vom Wiener Platz.
Sigi Müller 10 Weitere Bilder vom Wiener Platz.
Weitere Bilder vom Wiener Platz.
Sigi Müller 10 Weitere Bilder vom Wiener Platz.
SLIDER Wiener Platz
Sigi Müller/AZ 10 SLIDER Wiener Platz

Haidhausen - Als ich am Wiener Platz ankomme, liegt der idyllische Marktplatz noch im Schatten. Radfahrer auf dem Weg zur Arbeit queren den Platz. Langsam flirren die ersten Sonnenstrahlen durch Gebäudelücken, durch die Kastanienbäume und werfen Lichtflecken auf die Buden, die kleinen Häuschen des Marktes. In Margot's Boulangerie stehen die Besucher für Backwaren, Kaffee und die Morgenzeitung Schlange.

Am Fischbuberlbrunnen plätschert das Wasser, das herrlich in der Sonne blitzt. Es ist noch die Zeit, über den Platz zu spazieren und alles auf sich wirken zu lassen, denn bald wird die morgendliche Ruhe durch geschäftiges Treiben ersetzt. Das große Biergartentor am Hofbräukeller ist noch geschlossen.

Bilder: Das schönste Stück Altstadt von München

Ein Stück weiter, an der Ecke, stehen zwei gelbe Briefkästen im Frühlicht und bilden mit zwei Fahrrädern und einigen Laternen ein friedliches Bild. Die ersten Händler räumen ihre Waren vor die Geschäfte. Obst, Gemüse – und eine Frau am Blumenladen drapiert ihre blühende Pracht. Bunt und zart im Gegenlicht.

Das kleine italienische Lokal "Principe" aus der Fernsehserie "Monaco 110" ist von einem Bauzaun umgeben, es wird gerade restauriert. Es schwappt gleißendes Licht über das niedrige Dach und das Giebelfensterchen. Die Sonne steigt langsam höher, immer mehr Menschen strömen auf den Platz. Die Stille verschwindet, und es wird Zeit, die Kamera einzupacken. Schön war's, morgens in aller Herrgottsfrüh am Wiener Platz.

In diesem Sinne eine schöne Woche,

Ihr Sigi Müller

Weitere News aus den Münchner Stadtvierteln finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren