Vor Cafe Cord in München: Streit mit Türsteher eskaliert

Eine Auseinandersetzung mit einem Türsteher endete für zwei Gäste vor dem Café Cord mit einem blauen Auge und einer blutigen Nase. Die Polizei berichtet von einer rassistischen Äußerung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Eine Auseinandersetzung mit einem Türsteher endete für zwei Gäste vor dem Café Cord mit einem blauen Auge und einer blutigen Nase. Die Polizei berichtet von einer rassistischen Äußerung.

Altstadt - Vor dem Café Cord in München ist am Morgen des 17. März eine Auseinandersetzung eskaliert.

Wie die Münchner Polizei jetzt berichtet, stritten sich drei Männer (22, 23 und 24 Jahre alt) aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck vor dem Lokal an der Josephspitalstraße aus noch ungeklärter Ursache mit einem Türsteher (25).

Blutige Nase, blaues Auge

Der Türsteher soll dabei einen der drei Männer hinsichtlich seiner Hautfarbe beleidigt und ihn "Nigger" genannt haben. Außerdem soll er den 24-Jährigen und dessen beiden Begleiter mehrfach geschlagen haben, wie die Beamten berichten. Zwei der Männer - der 23-Jährige und der 24-Jährige - seien dabei verletzt worden. Der eine habe eine blutige Nase, der andere ein blaues Auge, hieß es. 

Zeugen riefen die Polizei, die nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Lesen Sie auch: Grusel-Mumie in Lagerraum sorgt für Polizei-Einsatz

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren