Unbekannter versprüht Reizstoff in Schule - sieben Verletzte

In einer Schule in der Au haben mehrere Schüler Reizungen der Atemwege und Augen erlitten, weil ein Unbekannter im Toilettenvorraum Reizgas versprüht hatte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Unbekannter hat in einer Schule Pfefferspray versprüht. (Symbolbild)
Ein Unbekannter hat in einer Schule Pfefferspray versprüht. (Symbolbild) © dpa/Christophe Gateau

Au - Wer hat am Dienstagvormittag in einer Schule in der Au Reizstoff versprüht? Diese Frage stellt sich die Polizei München

Wie die Beamten berichteten, klagten zwischen 9.45 und 10.15 Uhr mehrere Schüler über Hustenreiz und tränende Augen, weil wohl eine Person im Vorraum einer Toilette der Schule Pfefferspray versprüht hatte. 

Sieben Schüler erleiden Reizungen der Atemwege und Augen

Insgesamt sieben Schüler im Alter zwischen 13 und 18 Jahren, die sich in dem Vorraum aufgehalten hatten, waren betroffen. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Schulleitung sperrte die Toilette, die alarmierte Feuerwehr führte vor Ort Messungen durch und fand währenddessen das Pfefferspray vor. Die verletzten Schüler wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. 

Das Kommissariat 26 hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung übernommen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren