Überfall in München: Beim Geldabheben in die Hand gebissen

Ein Münchner (41) wollte an einem Bankautomaten an der Bayerstraße am Feierabend Bargeld abheben. Ein Fremder attackierte nicht nur ihn.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Münchner wurde beim Geldabheben attackiert. (Symbolbild)
Fabian Sommer/dpa Der Münchner wurde beim Geldabheben attackiert. (Symbolbild)

Ludwigvorstadt - Draußen war es noch einigermaßen hell und belebt: Am Dienstag gegen 19 Uhr ist ein 41-jähriger Münchner beim Geldabheben am Automaten an der Bayerstraße von einem Mann überfallen worden. Der Unbekannte habe plötzlich versucht, ihm die Geldscheine aus der Hand zu reißen, so die Münchner Polizei - doch es gelang ihm nicht.

Der Fremde wandte nun Gewalt an: Er schlug dem 41-jährigen ins Gesicht und biss ihm in die Hand - und konnte mit dem Bargeld flüchten. Auf seiner Flucht habe der Dieb dann auch noch einen Passanten geschlagen, der auf der Straße stand - der Polizei zufolge ein 54 Jahre alter Kellner aus dem Landkreis Eichstätt.

Überfall an Geldautomat in München - Dieb festgenommen

Jemand rief die Polizei. Der Mann konnte festgenommen werden. Es handele sich um einen 32-Jährigen ohne festen Wohnsitz.

Bei seiner Festnahme habe er erheblichen Widerstand geleistet und eine Beamtin leicht am Bein verletzt, berichtete die Münchner Polizei am Mittwoch. 

Ein Richter entscheide über die Haftfrage.

Lesen Sie auch: Sexuelle Nötigung - 40-Jährige auf Weg zur U-Bahn angegriffen

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren