Tierischer Helfer: Hund rettet Frauchen aus Lebensgefahr

Durch unablässiges Bellen hat ein Hund sein Frauchen in Waldtrudering aus einer lebensbedrohlichen Lage gerettet.
| AZ/rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Labrador-Hündin "Fee-Bee" rettet ihr Frauchen.
rah Labrador-Hündin "Fee-Bee" rettet ihr Frauchen.

Waldtrudering - Mit unter dem Bett eingeklemmten Bein lag eine 70-jährige Rentnerin aus Waldtrudering am Samstag in ihrer Wohnung. Die Seniorin konnte sich nicht selbst aus ihrer misslichen Lage befreien und war völlig hilflos.

Ihre Labrador-Hündin "Fee-Bee" spürte instinktiv, dass Frauchen dringend Hilfe braucht. Die vier Jahre alte Hundedame winselte und bellte so laut und so lange, bis Anwohner auf den Radau aufmerksam wurden. 

Labrador-Hündin rettet Frauchen 

Gegen 22.30 Uhr verständigten Nachbarn den Notruf. Eine Streife der PI 25 (Trudering-Riem) fuhr zu der angegebenen Adresse. Die Beamten klingelten, doch niemand reagierte. Die Polizisten konnten schließlich bei einem Nachbarn einen Ersatzschlüssel für die fragliche Wohnung besorgen.

Die Polizisten fanden die Rentnerin. Bei ihr saß die brave "Fee-Bee". Frauchen wurde vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht. "Fee-Bee" ist für ein paar Tage im Tierheim untergebracht worden.  

Lesen Sie hier: Freimann - eifersüchtiger Ex-Freund erfindet Entführung

 
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren