Thalkirchen: Zwei australische Graffiti-Sprayer verhaftet

Während sie einen Lkw mit Graffiti besprühten, wurden zwei Australier von der Polizei entdeckt und verhaftet. Die beiden sind für weitere Schmierereien verantwortlich.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die von den Australiern gesprühten Graffitis am jüdischen Friedhof.
Polizei Die von den Australiern gesprühten Graffitis am jüdischen Friedhof.

München/Thalkirchen - In der Nacht von Montag auf Dienstag waren der Polizei in der Thalkirchner Straße drei Jugendliche aufgefallen. Einer der drei besprühte gerade einen Lkw mit einem Graffito.

Die Polizei kontrollierte die Australier und fand bei zwei der drei jungen Männer Spraydosen, Graffiti-Tag-Stifte und Skizzen. Außerdem waren die Hände und Kleidung der beiden mit Farbe verschmiert.

Die beiden wurden vorläufig festgenommen. Bei den Ermittlungen fand die Polizei heraus, dass die Australier auch für weitere Graffiti-Tags in der Umgebung verantwortlich waren, unter anderem an der Mauer zum Jüdischen Friedhof. Eine politische Botschaft wollten die Jugendlichen offenbar nicht übermitteln. Beide gaben ihre Taten zu.

Lesen Sie hier: Ehemaliges Werksgelände - Graffiti-Aktion: München ist bunt - Siemens auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren