Taxifahrer findet schwer verletzten Mann - Polizei rätselt

In Giesing hat ein Taxler einen schwer verletzten Mann auf der Straße gefunden. Das Opfer musste notoperiert werden, die Polizei rätselt über Motiv und Identität des Mannes.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei konnte die Identität des Verletzten bislang nicht klären.
Die Polizei konnte die Identität des Verletzten bislang nicht klären. © imago images/Alexander Pohl

Obergiesing - Einen schwer verletzten Mann hat ein Taxifahrer (53) nachts in München gefunden. Der Unbekannte saß an einem Gehweg in der Weißenseestraße im Stadtteil Obergiesing, teilte die Polizei am Montag mit.

Als der Taxler bemerkte, dass der junge Mann im Gesicht verletzt war und blutete, rief er am frühen Samstagmorgen den Rettungsdienst. Der Mann musste notoperiert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde der Mann Opfer einer Gewalttat.

Identität des Opfers noch unklar

Der oder die Täter sowie mögliche Hintergründe sind aber noch unbekannt, so die Polizei. Auch die Identität des Verletzten steht noch nicht zweifelsfrei fest, da er keinen Ausweis dabei hatte und gegenüber der Polizei nicht kooperativ gewesen sei, hieß es.

Lesen Sie auch

Der Mann sei zwischen 25 und 35 Jahren alt. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren