Staatsschutz ermittelt: Mann spuckt gegen Tür von Synagoge

Ein Sicherheitsmitarbeiter beobachtete die Tat und rief die Polizei. Die konnte den Täter wenig später festnehmen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Ohel-Jakob-Synagoge am St.-Jakobs-Platz.
Die Ohel-Jakob-Synagoge am St.-Jakobs-Platz. © Stephan Jansen/dpa

Altstadt - Am Mittwochvormittag war einem Sicherheitsmitarbeiter am Jakobsplatz ein Mann aufgefallen, der gezielt in Richtung Eingangstür der Synagoge ging.

Mann spuckt gegen Synagoge

Dort angekommen, spuckte er mehrfach gegen die Tür. Zudem entsorgte er an der Tür eine Bananenschale. Als der Sicherheitsmitarbeiter den Mann daraufhin ansprach und nach seinen Personalien fragte, flüchtete der Spucker zunächst.

Lesen Sie auch

Die Polizei konnte ihn aber wenig später noch in der Nähe festnehmen. Bei ihm handelt es sich um einen 37-jährigen Arbeitslosen. Nun ermittelt der Staatsschutz gegen Mann wegen Volksverhetzung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
17 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare