Schwarzfahrer beißt und bespuckt DB-Mitarbeiter

Ein 24-jähriger Schwarzfahrer ist bei einer Fahrkartenkontrolle komplett ausgeflippt, er schlug und trat auf Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) ein, und bespuckte einen der Männer sogar.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Empfehlungen
Als der Mann auf die Wache am Ostbahnhof gebracht wurde, wurde er bewusstlos. (Symbolbild)
Als der Mann auf die Wache am Ostbahnhof gebracht wurde, wurde er bewusstlos. (Symbolbild) © Bundespolizei

Haidhausen - Wie die Bundespolizei berichtet, kontrollierte eine Streife der DB Sicherheit den Mann am Donnerstagabend in einer S1, die gerade am Rosenheimer Platz einfuhr. Der Mann tat zunächst so, als würde er schlafen, kurze Zeit später weigerte er sich, seinen Fahrschein zu zeigen. Am Rosenheimer Platz versuchte er zu flüchten, die beiden Mitarbeiter (32, 35) konnten ihn festhalten.

Schläge, Tritte und Bisse gegen DB-Mitarbeiter

Dann eskalierte die Situation: Der 24-Jährige schlug den Kontrolleuren auf den Arm, einem der beiden schlug und trat er in den Bauch. Im Anschluss biss er dem 35-Jährigen ins Handgelenk, trat ihm gegen das Knie und bespuckte ihn – wenig später fand er sich in Handschellen wieder.

Lesen Sie auch

Polizei bringt Mann auf die Wache: 24-Jähriger wird bewusstlos

Die Bundespolizei übernahm den Fall am Ostbahnhof und brachte den Mann zur dortigen Wache. Dabei wurde wohl bewusstlos. Als er auf der Wache wieder zu sich kam, verhielt er sich laut den beamten weiterhin aggressiv. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an.

Bei dem Angriff wurde die Smartwatch des 35-jährigen DB-Mitarbeiters beschädigt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Beleidigung, Erschleichens von Leistungen und Sachbeschädigung gegen den 24-Jährigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
8 Kommentare
Artikel kommentieren