Schwabing: Betrunkener Münchner begrapscht Polizistin und schlägt um sich

Ein Betrunkener belästigt auf einer Baustelle am Hohenzollernplatz Arbeiter. Als die Polizei kommt, wird der Mann auch gegenüber einer Beamtin ausfällig.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein sich in Gewahrsam befindlicher Mann hat in München eine Polizistin sexuell belästigt. (Symbolfoto)
Ein sich in Gewahrsam befindlicher Mann hat in München eine Polizistin sexuell belästigt. (Symbolfoto) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Schwabing - Ein 57-jähriger Münchner hat am Montagnachmittag am Hohenzollernplatz erst auf einer Baustelle randaliert und anschließend eine Polizistin sexuell belästigt.

Bauarbeiter hatten gegen 14:30 Uhr die Polizei gerufen, weil sie von dem Betrunkenen massiv gestört wurden. Die Beamten sprachen dem 57-Jährigen einen Platzverweis aus, dem kam der Mann aber nicht nach.

Betrunkener Münchner belästigt Polizistin sexuell

Im Gegenteil: Er sperrte sich gegen die Maßnahmen der Beamten und griff einer Polizistin an den Po. Dazu machte er ihr gegenüber Bemerkungen mit sexuellem Hintergrund und fing an, um sich zu schlagen.

Die Beamten brachten den Betrunkenen zu Boden und fesselten ihn. Er wurde in Gewahrsam genommen und auf die Wache gebracht. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, durfte er am Abend wieder nach Hause.

Lesen Sie auch

Er wurde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und sexueller Belästigung angezeigt. Die weiteren Ermittlungen führt die Münchner Kriminalpolizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren