Scheibe eingetreten und Mitarbeiter bepöbelt: Betrunkener randaliert in Pasinger Schnellrestaurant

In der Nacht auf Sonntag hat ein junger Mann in einem Pasinger Schnellrestaurant für Aufregung gesorgt. Der junge Mann schlug eine Scheibe kaputt und ging daraufhin auf Mitarbeiter und Gäste los.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Der junge Mann randalierte in einem Schnellrestaurant im Pasinger Bahnhof. (Archivbild)
Der junge Mann randalierte in einem Schnellrestaurant im Pasinger Bahnhof. (Archivbild) © Martha Schlüter

Pasing - Am frühen Sonntagmorgen hat ein 22-Jähriger in einem Schnellrestaurant im Bahnhof Pasing randaliert sowie Mitarbeiter und Gäste bepöbelt. Dies berichtet die Bundespolizei.

Der junge Mann schlug demnach mehrere Male gegen die Eingangstüre des Restaurants, wobei eine der Scheiben zerbrach. Daraufhin beleidigte er einen Gast und mehrere Mitarbeiter, danach machte er sich aus dem Staub.

Lesen Sie auch

Die Bundespolizei strengte umgehend eine Nahbereichsfahndung an und hatte den Unruhestifter kurz darauf ausfindig gemacht - doch auch durch die Beamten ließ sich der 22-Jährige nicht beruhigen. Laut der Mitteilung beleidigte er die Polizisten massiv und musste überwältigt werden, wobei er leichte Kopfverletzungen erlitt. Obwohl sich der junge Mann beim Einschlagen der Scheiben stark blutende Schnittwunden zugezogen hatte, lehnte er eine Mitnahme ins Krankenhaus sowie eine ärztliche Versorgung vor Ort vehement ab.

Der Randalierer hatte 2,5 Promille im Blut

Laut Bundespolizei hatte der 22-Jährige satte 2,5 Promille im Blut, weshalb er zum Ausnüchtern mit aufs Revier München-Ost mitgenommen wurde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wurde er nach Leistung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro und nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten auf freien Fuß entlassen. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung (Schadenshöhe rund 500 Euro), Beleidigung, Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren