Rotlicht missachtet. Unfall mit einem MVG-Bus in München: Zwei Verletzte

Unfall mit einem MVG-Bus am Abend in der Belgradstraße. Der Busfahrer übersah wohl das Rotlicht, kollidierte mit einem Auto und schlitterte auf die Tramschienen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.
Thomas Gaulke 7 Der MVG-Bus missachtete das Rotlicht und schlitterte am Ende demoliert in das Tram-Gleisbett.

Schwabing - Ein Busfahrer hat am Dienstagabend einen schadensträchtigen Unfall verursacht. Der 54-Jährige fuhr bei Rot in eine Kreuzung in Schwabing – so die Ermittlungen der Polizei. In der Kreuzung kollidierte der Bus (Linie 103) mit einem Golf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Busfahrer war gegen 18.40 Uhr auf der Belgradstraße in nördlicher Richtung unterwegs. An der Kreuzung zur Karl-Theodor-Straße wollte er geradeaus weiterfahren. Nach Zeugenaussagen zeigte die Ampel bereits seit mehreren Sekunden Rot, aber der Fahrer fuhr trotzdem weiter.

Beim Aufprall verlor der Busfahrer die Kontrolle über das Fahrzeug

Zur selben Zeit wartete ein 53-jähriger Koch in einem VW Golf Sport vor der Ampel in der Karl-Theodor-Straße. Als die Ampel auf Grün umschaltete, fuhr er in die Kreuzung – und in den Bus. Beim Aufprall verlor der Busfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, lenkte nach links und steuerte den Linienbus auf eine Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte. Der Bus überfuhr ein Verkehrsschild und die dortige Fußgängerampel. Dann blieb er im Gleisbett der Tram stehen. Der Busfahrer erlitt leichte Verletzungen, er wurde in eine Klinik gebracht. Der VW-Fahrer konnte vor Ort durch Rettungskräfte versorgt werden. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

Lesen Sie hier: Schwerer Betriebsunfall: Dachdecker stürzt 4,5 Meter tief

Der demolierte Linienbus musste von der Berufsfeuerwehr aus dem Gleisbett geborgen werden. Der schrottreife VW Golf Sport wurde abgeschleppt. Die Unfallkreuzung war während der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Der Trambahnverkehr auf der Strecke musste vorübergehend eingestellt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren