Reinigungsgondel bleibt stecken: Arbeiter nach Stunden gerettet

An der Lindwurmstraße musste die Feuerwehr am Donnerstagmittag einen Arbeiter aus luftiger Höhe befreien. Der Arbeiter musste stundenlang in der Hitze ausharren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann saß in der Gondel in rund 20 Metern fest.
Der Mann saß in der Gondel in rund 20 Metern fest. © Thomas Gaulke

Sendling  - Am Donnerstag ist ein Mitarbeiter einer Fensterreinigungsfirma aus einer defekten Kanzel von der Feuerwehr befreit worden.

Die Fenster des Stellwerk-Turms an der Lindwurmstraße, direkt an der Unterführung, sollten am Donnerstag mit Hilfe einer dort fest installierten Reinigungsgondel gesäubert werden.

Fensterputzer aus Gondel gerettet

Doch diese streikte auf einmal, der Arbeiter saß fest. Die alarmierte Feuerwehr konnte aber auch nicht sofort helfen, denn zunächst musste der Strom der 15.000 Volt-Oberleitung des nächstgelegenen Gleises abgeschaltet werden . Bis Fachleute der Bahn eingetroffen waren, vergingen knapp zwei Stunden.

Lesen Sie auch

Kurz nach 14 Uhr waren schließlich alle notwendigen Erdungsstangen gesetzt, sodass die Feuerwehr mit der Rettung beginnen konnte. Der Mann wurde mittels Drehleiter aus seinem Gefängnis in fast 20 Metern Höhe gerettet. Er blieb unverletzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren