Rassismus? Rote-Bete-Attacke gegen Wohnhaus in Fürstenried

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen haben Unbekannte zwei Glasflaschen mit Rote-Bete-Saft gegen die Hausfassade eines Wohnhauses in der Berner Straße in Fürstenried geworfen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei sucht nun nach Zeugen. (Symbolbild)
Daniel Karmann/dpa Die Polizei sucht nun nach Zeugen. (Symbolbild)

Fürstenried - Ein oder mehrere unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch, 20.11., 17 Uhr, und Donnerstag, 21.11., sechs Uhr, die Hausfassade eines Wohnhauses in der Berner Straße in Fürstenried beschädigt. Die Unbekannten warfen zwei Glasflaschen Rote-Bete-Saft gegen die Fensterjalousie und die Hausfassade. Wie die Polizei mitteilte, spritzte der Saft dabei auch auf die Hausfront. 

Die Polizei München kann eine fremdenfeindliche Motivation der Tat nicht ausschließen, da eine Familie aus dem Senegal im Wohnhaus lebt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienstliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, unter der Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Lesen Sie hier: Tödlicher Raserunfall - Verstorbener (14) rettete Freundin wohl das Leben

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren