Radler nach Zusammenstoß mit Fußgänger schwer verletzt

Ein 51-Jähriger muss einem Fußgänger auf einem Radweg ausweichen und stürzt.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
31  Kommentare Artikel empfehlen
Der Radfahrer versuchte durch Klingeln auf sich aufmerksam zu machen. Beide Verkehrsteilnehmer wichen jedoch in dieselbe Richtung aus und es kam zum Zusammenstoß. (Symbolbild)
Der Radfahrer versuchte durch Klingeln auf sich aufmerksam zu machen. Beide Verkehrsteilnehmer wichen jedoch in dieselbe Richtung aus und es kam zum Zusammenstoß. (Symbolbild) © Jens Büttner (dpa)

Bogenhausen - Mit mehreren gebrochenen Rippen und einer kollabierten Lunge ist am Mittwoch ein 51-jähriger Beamter aus München ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Münchner radelte gegen 17.20 Uhr auf dem Radweg entlang der Denninger Straße in Bogenhausen. Dabei kam er einem Touristen aus der Steiermark in die Quere.

Der 24-jährige Österreicher überquerte nach Polizeiangaben die Fahrbahn und betrat dann den Radweg. Zur selben Zeit radelte der 51-Jährige in Richtung Osten. Der Münchner klingelte, um den Fußgänger zu warnen. Dann versuchte er auszuweichen.

Radler stürzt und verletzt sich massiv

Unglücklicherweise bewegten sich beide Männer dabei in dieselbe Richtung. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radler stürzte, verletzte sich dabei massiv.

Der Fußgänger hatte mehr Glück, er kam mit ein paar Schürfwunden davon. Der 24-Jährige wurde an der Unfallstelle von Sanitätern ambulant behandelt. Der schwer verletzte Radfahrer musste dagegen vom Notarzt zur weiteren Behandlung auf die Unfallstation eines Krankenhauses gebracht werden. Die Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 31  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
31 Kommentare
Artikel kommentieren