Radl-Crash in München: Einer ist verletzt, der andere fährt trotzdem weiter

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer am Isarradweg ermittelt die Polizei. Ein 47-jähriger Münchner hat sich schwer verletzt. Der andere Radfahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der eine Radfahrer hat sich schwer verletzt.
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Symbolfoto) Der eine Radfahrer hat sich schwer verletzt.

Untergiesing - Die Münchner Polizei ermittelt nach einem Radunfall am Isarradweg im Bereich des Flauchers. Im Bereich einer unübersichtlichen Linkskurve seien dort zwei Radfahrer am Montag frontal zusammengestoßen. 

Frontalzusammenstoß an Isarradweg - Radfahrer in Klinik

Ein 47-Jähriger sei dabei schwer verletzt worden. Nach dem anderen Radfahrer sucht die Polizei. Er soll - während sich zwei unbeteiligte Zeugen um den 47-Jährigen kümmerten - gesagt haben, dass er in Eile sei und verließ daraufhin "unerlaubt" die Unfallstelle.

Der Rettungsdienst brachte den verletzten 47-Jährigen ins Krankenhaus. Sein Fahrrad wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt, so die Polizei, die nun nach Zeugen sucht.

Lesen Sie auch: Schon wieder Unfall mit Lkw - Radler mitgeschleift

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren