Polizei München schnappt Dealer-Paar mit Koks und Doping

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in München findet die Polizei Kokain, Marihuana und Doping. Der Hauptverdächtige will fliehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
In Kleinhadern durchsucht die Polizei die Wohnung der mutmaßlichen Drogendealer. (Symbolbild)
In Kleinhadern durchsucht die Polizei die Wohnung der mutmaßlichen Drogendealer. (Symbolbild) © Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Kleinhadern - Die Münchner Polizei hat am vergangenen Freitag zwei mutmaßliche Drogendealer in Kleinhadern hochgehen lassen. Die Beamten durchsuchten die Wohnung der beiden, da ein Verdacht bestand, dass das Paar von dort aus dealte.

Bei der Durchsuchung fand die Polizei zunächst nur die 36-jährige Bewohnerin in der Rauschgift-Wohnung vor. Der mutmaßliche Haupttäter kam jedoch im Moment der Durchsuchung mit einem Lkw vorgefahren, sah die Polizei und wollte dann flüchten. Sein Fluchtversuch scheiterte, der 37-Jährige wurde festgenommen.

Polizei schnappt Dealer-Paar in Kleinhadern

Bei der Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei laut eigenen Angaben zahlreiche verkaufsfertig abgepackte Kokainbriefe und mehrere hundert Euro Bargeld. Außerdem wurden knapp 100 Gramm Kokain, rund 30 Gramm Marihuana sowie diverse Dopingmittel sichergestellt.

Lesen Sie auch

Das Dealer-Paar wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den Hauptverdächtigen wurde ein Haftbefehl erlassen. Die Frau wurde nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren