Obergiesing: Autofreies Zugspitzplatzl? Nicht ganz!

Nach langer Planung wird in Obergiesing eine Kreuzung umgestaltet. Manche sind enttäuscht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mehr Grün, mehr Natur: So soll es auch am Zugspitzplatzl bald aussehen (Symbolbild).
dpa Mehr Grün, mehr Natur: So soll es auch am Zugspitzplatzl bald aussehen (Symbolbild).

Obergiesing - Verkehrswende, weniger Platz für Autos, mehr Lebensqualität?! In vielen Vierteln beschäftigen sich die Bezirksausschüsse (BA) mit diesen Fragen. So auch in Obergiesing.

Hier beantragte der BA schon 2015 einen kleinen Platz, das sogenannte Zugspitzplatzl, am Kreuzungsbereich St.-Martin-, Zugspitz- und Herzogstandstraße, aufzuwerten. Im vergangenen November schließlich wurden bei einer Bürgerinformation Pläne dafür vorgestellt, überarbeitet und jetzt erneut dem BA vorgelegt, der in der vergangenen Woche darüber entschied.

Sichere Kreuzung durch bessere Sichtbeziehungen

Vorgesehen ist, die St.-Martin-Straße zu verengen, auch durch bessere Sichtbeziehungen soll die Kreuzung sicherer werden, berichten die BA-Grünen. Fußgänger müssten unproblematisch queren können. Der Boden soll entsiegelt und eine Rasenfläche angelegt werden, denn die Bürger hätten sich, auch rund um die Sommerstraßen, klar für mehr Grün, Aufenthaltsqualität, und eine möglichst autofreie Lösung ausgesprochen, heißt es.

Lesen Sie auch

An diesem Punkt ist die Grünen-Fraktion des BA enttäuscht vom Ergebnis der Abstimmung. Sie hatte gefordert, im Zuge der Umgestaltung auf drei Parkplätze zu verzichten, die die Verwaltung anlegen will, doch SPD, CSU und FW/FDP stimmten dagegen. Die Grünen sind ernüchtert: Wenn ein klimaverträglicher Stadtumbau bei so großer Unterstützung nicht gelinge, sehe man schwarz für die Klimaanpassung der Stadt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren