Nymphenburg: OB Reiter verspricht Erhalt des Schul-Radwegeseges

OB Dieter Reiter (SPD) will den Rückbau an der Nibelungenstraße mit allen Mitteln verhindern und den Schul-Radweg erhalten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Münchens OB Dieter Reiter.
Daniel von Loeper Münchens OB Dieter Reiter.

Nymphenburg - Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium hat Oberbürgermeister Dieter Reiter am Dienstag Schülern sowie dem Direktor, den Eltern und der Elterninitiative den Erhalt des Radweges zugesichert.

Am 30. April hatte der Stadtrat den Rückbau des 1,3 Kilometer langen Radweges, der direkt vor der Schule verläuft, aufgrund einer Grundsatzentscheidung des Stadtrats aus dem Jahr 1995 beschlossen. Schüler und Elternvertretung hatten danach rund 2.000 Unterschriften gegen den Rückbau des Radwegs gesammelt.

Radweg erhalten – Stadtratbeschluss von 1995 rückgängig machen

Dieter Reiter hat jetzt zugesagt, dem Stadtrat möglichst schnell eine entsprechende Beschlussvorlage zur Entscheidung vorzulegen, der die Entscheidung aus dem April sowie den Grundsatzbeschluss von 1995 rückgängig machen soll.

"Die Schüler des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums können jetzt zumindest bis zur Entscheidung des Stadtrats sicher sein, dass der Radweg bleibt", sagt der OB.

Lesen Sie hier: Dieter Reiter - "Die Mehrheit der Münchner will mehr Radwege"

Lesen Sie hier: Reiter über Wiederwahl - "Es wird ein sehr enges Rennen"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren