NSU-Morde: "Aufklären und Einmischen"

Die SPD lädt am  kommenden Donnerstag (25.4.) zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung mit dem Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses, Franz Schindler.
| my
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses Franz Schindler (SPD)ist am Donnerstag, 25.4., im Truderinger Kulturzentrum zu Gast.
Franz Schindler Der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses Franz Schindler (SPD)ist am Donnerstag, 25.4., im Truderinger Kulturzentrum zu Gast.

Die SPD lädt am  kommenden Donnerstag zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung mit dem Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses, Franz Schindler.

Trudering - Auf Einladung des örtlichen SPD-Landtagsabgeordneten und Landtags-Fraktionschefs Markus Rinderspacher beschäftigt sich eine Veranstaltung mit dem Thema, das angesichts des bevorstehenden NSU-Prozesses brandaktuell ist: Welche politischen Konsequenzen sind aus den Nazi-Morden in Bayern zu ziehen?

 

Zwischen 2000 und 2005 sind in Nürnberg und München fünf ausländische Mitbürger durch Mordanschläge getötet worden. Unter den Opfern: Der türkische Gemüsehändler Habil Kilic, der in unmittelbarer Nähe zum SPD-Bürgerbüro in Ramersdorf am 29.8.2001 ermordet wurde.

Auf Einladung Rinderspachers spricht der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses, Franz Schindler (SPD).

 

Der 57-jährige Abgeordnete aus der Oberpfalz ist seit 23 Jahren Mitglied des Bayerischen Landtags und bekleidet das Amt als Vorsitzender im Landtagsausschuss für Recht, Verfassung und Parlamentsfragen.

"Aufklären und Einmischen" - die öffentliche Veranstaltung findet am Donnerstag, den 25. April um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Trudering an der Wasserburger Landstraße 32 statt.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren