Newsblog zum Nachlesen: Täter ist überwältigt

In der Zentnerstraße in der Maxvorstadt ist es am Dienstagabend zu einr Schießerei gekommen. Die Polizei konnte den Täter überwältigen, das Opfer und der Täter kannten sich nach ersten Erkenntnissen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hier fand die Schießerei statt.
ho 21 Hier fand die Schießerei statt.
Bilder vom Tatort in der Maxvorstadt
ho 21 Bilder vom Tatort in der Maxvorstadt
Bilder vom Tatort in der Maxvorstadt
ho 21 Bilder vom Tatort in der Maxvorstadt
Bilder vom Tatort in der Maxvorstadt
ho 21 Bilder vom Tatort in der Maxvorstadt
Die Zentnerstraße ist aktuell abgesperrt.
az 21 Die Zentnerstraße ist aktuell abgesperrt.
Bilder vom Tatort. Die Polizei hat das Gebiet abgesperrt.
chp 21 Bilder vom Tatort. Die Polizei hat das Gebiet abgesperrt.
Bilder vom Tatort
dpa 21 Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort
dpa 21 Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort
dpa 21 Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort
dpa 21 Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort
Die Bilder vom Tatort
Wojciech Majewski 21 Die Bilder vom Tatort

In der Zentnerstraße in der Maxvorstadt ist es am Dienstagabend zu einr Schießerei gekommen. Der Täter ist inzwischen überwältigt worden, insgesamt wurden zwei Menschen verletzt. Hintergrund ist einen Beziehungstat.

 

+++ Damit bedanken wir uns für's Lesen und verabschieden uns aus dem News-Blog. Eine Zusammenfassung der dramatischen Stunden in der Zentnerstraße lesen Sie hier.

+++ Die Absperrungen bleiben weiter bestehen+++

 

 

+++ Der Einsatz ist beendet! Spezialkräfte konnten den Iraker überwältigen, er ist nicht weiter verletzt +++

 

 

+++ Der AZ-Reporter berichtet von einem lauten Knall, ähnlich Silvesterknaller-Geräuschen. Eventuell ist eine Blendgranate geschmissen worden.+++

 

+++ Der Iraker sowie die beiden syrischen Staatsangehörigen sollen aus München kommen, aber nicht am Tatort wohnen. Sie haben sich dort nur getroffen. Der Iraker soll die Aufforderung der Polizei "Waffe weg" nicht verstanden haben, daher sei er im Fuß getroffen werden. +++

 

+++ Hintergrund des Streits ist laut AZ-Reporter ein Sorgerechtsstreit. Der 40-Jährige und die 24-Jährige sollen mehrere Kinder zusammen haben. Der angeschossene 24-Jährige ist der Onkel der Frau, der deeskalierend auf die Situation einwirken wollte. +++

 

+++ Der 40-jähriger Iraker ist bei dem Schusswechsel mit der Polizei am Fuß getroffen worden. Daher kann er sich auch nicht mehr richtig bewegen. +++

+++ Auf dem Weg zum Einsatzort ist außerdem ein Streifenwagen verunglückt, die Insassen sind aber nicht schwerer verletzt worden. +++

 

+++ Die Polizei bittet die Anwohner noch einmal, dringend von den Fenstern weg zu bleiben. Besonders das Filmen solle unterlassen werden, der Täter reagiere darauf negativ. Die Verhandlungen erschwert das. +++

 

 

 

+++ Bei dem angeschossenen Mann handelt es sich um einen 24-jährigen Syrer, er wurde von drei Kugeln getroffen. Die Frau stammt ebenfalls aus Syrien. Laut Polizei besteht zwischen allen Parteien ein "familiäres Konstrukt" +++

 

+++ Die Schießerei fand auf Höhe der Hausnummer Zentnerstraße 20 statt . +++

 

 

 

 

 

+++ Polizeisprecher Markus Da Gloría Martins: "Gegen 18.10 Uhr haben uns wegen Schüssen mehrere Notrufe erreicht. Die Streifen, die dann zeitnah vor Ort waren, bestätigten, dass es einen Schusswechsel gab. Eine männliche Person wurde bereits ins Krankenhaus abtransportiert. Eine weitere Person, die in diesen Sachverhalt verwickelt war, ist noch vor Ort. Und wir haben noch den Schützen, der immer noch am eigentlichen Tatort steht und mit Suizid droht. Wir versuchen momentan, auf dem Verhandlungswege auf den Mann einzuwirken. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht aktuell nicht, auch wenn wir hier gerade einen schweren Einsatz aufgefahren haben. Das Opfer wird in einem Krankenhaus operiert."

 

+++ Wie der AZ-Reporter berichtet, soll zwischen zwei Männern und einer Frau ein Streit ausgebrochen sein. Ein 40-jähriger Iraker und ein weiterer Mann sollen sich auf der Straße um oder mit einer Frau gestritten haben. Im Laufe des Streits soll einer der Männer die Waffe gezogen haben und in die Luft geschossen haben. +++

 

+++ Der zweite Mann liegt im Krankenhaus, er soll angeschossen worden sein. Der 40-jährige Iraker liegt aktuell verletzt auf dem Boden und droht, sich selbst zu erschießen. Er kann sich laut Polizei allerdings "nicht frei bewegen". Zwischen den beiden Männern soll es einen Streit gegeben haben, psychologisch geschulte Polizisten sollen mit dem Täter aktuell verhandeln. Ein SEK ist außerdem vor Ort. +++

 

+++ Im Bereich des Tatortes kommt es zu Abweichungen bei der MVG. Die Buslinien 153 und 154 verkehren nicht. Näheres dazu hier. +++

 

+++ Ersten Angaben zufolge kannten sich Täter und Opfer, die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch Hunde werden eingesetzt. Die Bevölkerung wird aktuell gebeten, das Gebiet rund um den Josephsplatz zu meiden und sich von Fenstern fern zu halten. +++

 

 

+++Wie die Polizei mitteilt, konnte sie den bewaffneten Täter stellen, er ist aber noch bewaffnet. Gefahr für die Bevölkerung besteht laut Polizei nicht. Ein Terrorbezug wurde ebenfalls ausgeschlossen+++

 

+++ Alarm in der Zentnerstraße/Ecke Georgenstraße. Am frühen Abend kam es dort vermutlich wegen eines Beziehungsstreits zu einer Schießerei, bei der eine Person verletzt wurde. Sanitäter transportierten nach Augenzeugenberichten einen Mann mit Schussverletzungen ab.+++ 

 

 

 

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren