Namenswettbewerb in Trudering: Wie soll dieser Brunnen heißen?

In Trudering entsteht ein Wasserspiel. Für das wird nun ein Name gesucht.
| AZ/gm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen
So soll das Wasserspiel aussehen.
So soll das Wasserspiel aussehen. © Visualisierung: bzz

Trudering - Noch rollen die Baumaschinen durch den Truderinger Ortskern, der aufwendig saniert wird. Ein Brunnen vor der Hofpfisterei Ecke Truderinger/Max-Rotschild-Straße soll Highlight werden. Die Truderinger SPD lädt nun zum Namenswettbewerb dafür ein.

"Der Brunnen im Herzen Truderings wird zum Verweilen einladen und unseren Stadtteil enorm aufwerten", so der Landtagsabgeordnete Markus Rinderspacher (SPD). Nach Plänen der Berliner Landschaftsarchitekten bzz wird eine Anlage aus Granit mit einem Durchmesser von 5,50 Meter entstehen, die eher eine Wasserspielfläche ist.

Namenswettbewerb für Brunnen

Verschieden hohe Wasserstrahlen laden zum Spiel ein, eine sieben Meter lange gebogene Bank umrandet die Anlage. 600.000 Euro kostet der Bau, 5.000 Euro jährlich der Betrieb.

Die SPD wünscht sich einen Brunnen-Namen mit örtlichem, historischen oder überregionalem Bezug.


Ideen an: Bürgerbüro Rinderspacher, Melusinenstraße 18, 81671 München oder auch an info@markus-rinderspacher.de. Die endgültige Namens-Entscheidung trifft der Stadtrat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren