Update

Nach Autounfall in Obermenzing: Mann verstirbt im Krankenhaus

Ein 62-jähriger Mann wird am Steuer plötzlich bewusstlos und kracht mit seinem Auto in ein Mülltonnenhäuschen. Obwohl er unverletzt davon kommt, verstirbt der Mann im Krankenhaus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann prallte mit seinem Auto gegen eine Hausmauer.
Der Mann prallte mit seinem Auto gegen eine Hausmauer. © Feuerwehr

Obermenzing - Nachdem ein 62-Jähriger am Dienstagmorgen  auf der Menzinger Straße in ein Mülltonnenhäuschen gefahren war, ist der Mann nach kurzer Zeit im Krankenhaus gestorben. 

Der Fahrer war mit seinem VW Phaeton auf der Menzinger Straße in Richtung Norden unterwegs gewesen. Plötzlich sackte er bewusstlos auf seinem Fahrersitz zusammen. Führerlos raste das Auto in den Vorgarten eines Einfamilienhauses, die Gartenmauer und ein Mülltonnenhäuschen bremsten das Auto ab.

Zwar blieb der Fahrer trotz des Aufpralls unverletzt, dennoch erlag er seiner akuten Erkrankung, die auch die Bewusstlosigkeit ausgelöst hatte.

Lesen Sie auch

München: Mann verstirbt nach Aufprall

Die Rettungskräfte kämpften zunächst um sein Leben und brachten denn Mann zügig in den Schockraum einer Klinik, wo er schließlich verstarb.

Bei dem Unfall kamen keine weiteren Personen zu Schaden. Laut  Polizeibericht beläuft sich der Sachschaden an Fahrzeug,  Holzzaun und Mülltonnenhäuschen auf 33.000 Euro. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren